News

Am 27.09. noch einmal Ja zum Fussballstadion

Am 25. November 2018 stimmten die Zürcherinnen und Zürcher dem Projekt Ensemble zu, das neben Wohn- und Gewerberäumen in verschiedenen Preissegmenten auch ein echtes Fussballstadion enthält. Gegen den vom Stadt- und Gemeinderat genehmigten Gestaltungsplan wurde das Referendum ergriffen, obwohl sich das Projekt gegenüber der ersten Abstimmung nicht verändert hat. Am 27. September stimmt das Stadtzürcher Stimmvolk sozusagen nochmals darüber ab.

2007 wurde dank grosser Unterstützung durch den Zürcher Sport, die Neuerrichtung der Sportanlage Heerenschürli mit dem Baseballstadion Heerenschürli, der Heimstätte der Zürich Barracudas, der Zürich Challengers, der Zürich Eighters und der Zürich Lions vom Stadtzürcher Souverän angenommen.

Der Baseball & Softball Verband der Stadt Zürich bittet daher alle stimmberechtigten Mitglieder, auch den Bau des neuen Fussballstadions erneut zu unterstützen und Ja zu stimmen – und die nicht-stimmberechtigten Mitglieder, für Ja Stimmen zu werben.

Zürich verdient ein echtes Fussballstadion; für den Fussballsport, für die Fans und für die Clubs, die gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten als KMU vielen Menschen Arbeitsplätze sichern und wie viele andere Sportvereine auch einen ganz wichtigen Beitrag leisten für den Breitensport und für die Integration u.a. von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und aus schwierigen sozialen Verhältnissen.

Vom Bau profitieren aber auch die Leichtathletinnen und Leichtathleten, denen man versprochen hat, dass der Letzigrund nach dem Bau eines echten Fussballstadions wieder für sie frei verfügbar sei.

Im Sinne „von Sportlern für Sportler“ stimmen wir Ja für ein neues echtes Fussballstadion.

Weitere Informationen: www.stadion-ja.ch

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.